Anmelden

Immobilien in Unna

Immobilien in Unna

Immobilien in Unna

Erfüllen Sie sich Ihren Traum von den eigenen vier Wänden in Unna.

Wohnen in Unna

Auf den ersten Blick ist Unna eine mäßig interessante Mittelstadt am Rande des Ruhrgebietes. Dabei ist es der einzige Ort weltweit, der den Himmel einfangen konnte: In den Sommermonaten sollten Sie im Skyspace des Zentrums für Internationale Lichtkunst Platz nehmen. Hier können Sie den Sonnenuntergang in exakt berechneter Kombination aus künstlichem und natürlichem Licht an sich vorbeiziehen lassen. Das ist pure, wunderschöne Physik. Unna bezaubert jeden Besucher - mit seiner zarten Urbanität, seiner wunderschönen Innenstadt und seiner tollen Fachwerkarchitektur.

Immobilie kaufen

Ganz gleich ob ein Haus, eine Wohnung oder auch eine Gewerbe­immobilie am Rande von Unna oder mitten in der Innenstadt – mit Ihrer Sparkasse UnnaKamen ist der Kauf einer Immobilie ganz einfach. Profitieren Sie von Marktkenntnis und
Expertise der Makler.

Kirchturm von Unna
Unna und Umgebung

Unna und Umgebung

Unna liegt etwa 15 km östlich von Dortmund am Rand des Ruhrgebiets und ist mit 57.891 Einwohnern (Stand: 30.06.2016)¹ die zweitgrößte Stadt im Kreis Unna. Sie wird umrandet von den Städten Kamen, Bönen, Fröndenberg und der Gemeinde Holzwickede.

Der Immobilienmakler an Ihrer Seite

  • Regionale Marktkenntnis
  • Umfassende Beratung
  • Langjährige Erfahrung in der Abwicklung einer Haus- oder Wohnungsvermarktung
  • Realistische Marktpreis­ermittlung

Rahel Früchtenicht

Ihre Immobilienmaklerin

Telefon: 02303 104-5201
E-Mail: rahel.fruechtenicht@sparkasse-unnakamen.de

Michael Schröer

Ihr Immobilienmakler

Telefon: 02303 104-5202
E-Mail: michael.schroeer@sparkasse-unnakamen.de

Finden Sie mit uns Ihre Traumimmobilie

Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Haus oder der idealen Wohnung. Bei Ihrer Sparkasse werden Sie mit Sicherheit fündig. Schnell hinterlegen Sie Ihre Vorhaben und Wünsche und informieren sich dann detailliert über die in Frage kommenden Immobilien.

Preis in Euro:
Fläche in qm:
Wir haben Ihre Traumimmobilie gefunden:
Bitte warten! Wir suchen Ihre Immobilie für Sie.

Anlageimmobilie

Immo­bilien eignen sich ebenfalls gut als Kapital­­anlage, denn sie sind in der Regel frei von großen Preis­­­schwan­kungen. Mit einer vermieteten Immobilie können Sie über viele Jahre hinweg Ein­nahmen erzielen und Steuer­­vorteile nutzen. Später bessern Sie mit den Zusatz­­­einkünften Ihre Rente auf. Gerne informiert Sie Ihr Berater über die Details.

Noch mehr Immobilien

Finden Sie eine Immobilie in einer benachbarten Stadt oder Gemeinde von Unna.

  • Kamen
  • Fröndenberg
  • Holzwickede
Ihr nächster Schritt

Vereinbaren Sie einen Termin in nur wenigen Minuten.  

Häufige Fragen zum Immobilien-Kauf

Was ist beim Hauskauf zu beachten?
  • Lage
  • Ausstattung
  • Größe /Zimmeranzahl (Wohn-/Nutzflächenberechnung, Kubatur)
  • Kaufpreis
  • Kaufgrundstück
  • Erbpachtgrundstück (aktuelle Erbbauzinshöhe)
  • Lasten- und Beschränkungen gem. Grundbucheintrag (z. B. Geh- und Fahrrechte, Bergschadenverzicht etc.)
  • Eintrag im Baulastenverzeichnis
  • In Verdachtsfällen: Auszug aus dem Altlastenkataster
  • Energieausweis

Zusätzlich bei einer Wohnung:

  • Teilungserklärung mit evtl. Ergänzungen
  • Höhe der Rücklage
  • Geplante Renovierungen / Modernisierungen der Anlage
  • Energieausweis

Zusätzlich bei Vermietung / Kapitalanlage:

  • Mietvertrag nebst Angabe der aktuellen Miethöhe
  • Angabe evtl. gezahlter Mietkautionen
  • Besteht ein Mietrückstand ?
Was ist besser: Einen Makler engagieren oder alles selbst in die Hand zu nehmen?

Es gibt viele Gründe eine Immobilie zu verkaufen. Hier können sich die berufliche, private oder auch finanzielle Situation geändert haben. Zu beachten ist, dass ein Immobilienverkauf eine Herausforderung darstellt. Er ist mit viel Arbeit und teilweise mit (rechtlichen) Risiken verbunden.

Eigenverkauf

Man könnte annehmen, dass der Verkauf von privat heute eigentlich fast jeder kann. Aber es gibt hier einige Hürden zu nehmen: Für den zu erzielenden Kaufpreis sind Lage, Zustand und Ausstattungs­merkmale abhängig. Das „Bauchgefühl“ kann hier sehr trügerisch sein.

Makler beauftragen

Wir als langjährig erfahrene Makler in unserem Geschäftsgebiet begleiten Sie von der Verkaufs­entscheidung über die Marktpreis­einschätzung, mit der passenden Vermarktungs­strategie bis hin zur notariellen Beurkundung und Übergabe der Immobilie.

Wann ist der beste Zeitpunkt eine Immobilien zu kaufen?

Wann ist der beste Kaufzeitpunkt?

Entscheidend ist Ihre individuelle Lebenssituation. Ein Immobilien-Kauf sollte zu Ihren Plänen für die Zukunft passen. Planen Sie diesen früh, um Eigenkapital aufzubauen. So können Sie die Kosten so gering wie möglich halten. Die finanzielle Belastung durch den Kauf sollte nicht zu hoch sein: Prüfen Sie vorher immer wie viel Immobilie Sie sich leisten können. Empfehlenswert ist auch ein Puffer für Unvorhergesehenes.

Das historisch niedrige Zins­niveau macht aktuell eine besonders günstige Finanzierung möglich. Das kann sich natürlich ändern.

Übrigens: Die eigene Immobilie ist ein guter Bestandteil für Ihre Altersvorsorge. So können Sie Ihren Ruhestand mietfrei und entspannt genießen.

Suchen Sie ein Renditeobjekt, helfen Ihnen unsere Makler mit genauen Markt­kenntnissen für Anlage­immobilien weiter. Einen ersten Anhaltspunkt, ob sich das Renditeobjekt lohnt, gibt Ihnen der Netto-Mietrenditen-Rechner.

Wie finanziere ich ein Haus?

Zu Beginn ermitteln wir mit Ihnen Ihren Finanzierungsbedarf für Ihre Wunsch­immobilie. Neben den Bau- oder Erwerbs­kosten fallen noch weitere Nebenkosten an. Und für geplante Renovierungen und weitere Anschaffungen wird unter Umständen auch noch Geld benötigt.

Finanzierungsbedarf ermitteln

Klärung der Finanzierungs­summe:

  • Erwerbs-/Baukosten
  • Kaufnebenkosten
  • Sonst. Kosten
  • Ermittlung des Eigenkapitals

Individuelle Erstberatung (Beratung)

Wie hoch soll die monatliche Rate sein? Wie lange soll die Zinsbindung dauern? Wann soll die Immobilie abbezahlt sein?

Diese und andere Fragen klären wir mit Ihnen in einer ausführlichen Beratung

Der Staat hilft Ihnen bei der Finanzierung!

Es gibt viele Förder­programme auf Bundes- und Landesebene. Unsere Berater wissen, welche Fördermittel für Ihre Vorhaben in Frage kommen.

Aus Darlehens- und Fördermitteln setzen wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Finanzierung zusammen:

So erhalten Sie das bestmögliche (optimale) Ergebnis für Ihren Finanzierungswunsch.

Welche Unterlagen werden beim Hauskauf benötigt?

Welche Unterlagen werden benötigt?

Sie haben Ihre Traum-Immobilie gefunden und mit dem Makler und dem Voreigentümer eventuelle Fragen geklärt. Jetzt steht der Besuch beim Notar an. Einen Entwurf des Kaufvertrags haben Sie gemeinsam mit Ihrem Makler geprüft. Außerdem muss Ihre Baufinanzierung – inklusive der verbindlichen Zusage – stehen. Für Sie praktisch: Bei uns finden Sie dafür alle Spezialisten unter einem Dach. Unsere Makler begleiten Sie auch zum Notar und helfen, die entsprechenden Unterlagen zusammenzustellen.

Wie berechne ich die Höhe meines Kredits?

Wie berechne ich die Höhe meines Kredits?

Zum eigentlichen Preis der Immobilie kommen beim Kauf die Nebenkosten hinzu. Eine erste Orientierung gibt Ihnen der Kaufkosten­rechner. Dieser berechnet, wie hoch die Gesamtkosten voraussichtlich sind. Er
berücksichtigt 1,5 % für Notar und Grundbucheintrag, 6,5 % Grund­erwerbsteuer und 3,57 % Makler­kosten. Hinzurechnen müssen Sie Kosten für eine eventuelle Modernisierung oder einen Sicherheitspuffer. Am Ende erhalten Sie so die Gesamt­summe und die monatliche Rate für Ihren Kredit.  Außerdem ist eine persönliche Beratung wichtig. Ihr Berater sorgt dafür, dass – wo möglich – Fördermittel und Zuschüsse Ihre Finanzierung sinnvoll ergänzen, was die Kosten reduziert.

Wie viel Eigenkapital ist bei einer Immobilien-Finanzierung notwendig?

Wie viel Eigenkapital ist notwendig?

Grundsätzlich gilt: Je mehr, desto besser. In der Regel sind 10 bis 20 % der Baufinanzierung Eigenkapital. Je höher Ihr eigener Anteil ist, umso weniger Kredit müssen Sie aufnehmen. Und umso weniger kostet die Finanzierung.

Eine Finanzierung ohne Eigenkapital ist grundsätzlich auch möglich, birgt aber mehr Unsicherheiten.

Zu Ihrem Eigenkapital zählen:

  • Ersparnisse auf Konten
  • Barvermögen
  • Bausparguthaben (der angesparte Teil Ihres Bausparvertrages)
  • bereits bezahlte Baugrundstücke
  • Muskelhypothek – also alle wertsteigernden Eigenleistungen
  • Aktien, Investmentfonds, Wertpapiere und Immobilien

Wesentlich ist auch ein gesichertes, regelmäßiges Einkommen, damit Sie den Kredit kontinuierlich tilgen können. Bei einem Gespräch rechnen wir alles gemeinsam durch.

Ihr nächster Schritt

Vereinbaren Sie einen Termin in nur wenigen Minuten.  

¹ Quelle: Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW). Bevölkerungsfortschreibung auf Basis des Zensus 2011.

Cookie Branding
i